Kinder und Jugendliche aus 40 Nationen gemeinsam im Sommercamp in Deutschland

 

 

Offline funktioniert! - Hamburger Firma Camp Adventure freut sich über stark wachsende Teilnehmerzahlen aus der ganzen Welt

Ob Sainah aus Saudi-Arabien, Fabienne aus Frankreich oder Stefan aus Deutschland: im Camp Adventure
treffen sich diesen Sommer mehrere tausend Kinder in verschiedenen Locations aus über 40 Nationen.

„Sprachprobleme haben nur Erwachsene“ so Gründer und Geschäftsführer Jan Vieth. Die Kinder und Jugendlichen unterhalten sich entweder auf der offiziellen Campsprachen Englisch und Deutsch oder benutzen Hände und Füße. So lernt jeder Teilnehmer das wichtigste: ohne Angst zu kommunizieren – schließlich sind die wenigsten fehlerfreie Muttersprachler.

Die 150 Betreuer stammen ebenfalls aus der ganzen Welt und engagieren sich im Sommer in den Camps. Viel Kondition müssen insbesondere die Betreuer mitbringen, da von Morgens bis Abends den Kindern ein abwechslungsreiches Programm nach kanadischem Camp Vorbild geboten werden soll.

Vor 12 Jahren als Studienprojekt gegründet freut sich Camp Adventure in jedem Jahr über steigende Teilnehmerzahlen ohne sich jedoch zum Massenveranstalter entwickeln zu wollen. Besonders wichtig ist ihnen, dass fast 70% der Kinder wiederkommen und im Folgejahr dann auch ihre kleinen Geschwister mitbringen.

Die Kids werden zur aktiven Gestaltung motiviert und Programm-Schwerpunkte können individuell ausgewählt werden. Gut betreut und versorgt können die Teilnehmer in einem großartigen Umfeld Neues ausprobieren, ihre Fähigkeiten ausbauen, aber auch eigene Kenntnisse an Andere weitergeben. So ist  Fun & Action garantiert und – der Sommer kann kommen!

Offline funktioniert: weder WLAN noch Handys oder Computer haben die Kinder und Jugendlichen tagsüber im Camp, damit sie einfacher wirkliche Freunde außerhalb der virtuellen Welt finden können. Nur nach dem Abendessen können sie, wenn unbedingt notwendig, das Handy kurz bekommen, um in ihrer Heimat Bescheid zu geben das alles super ist. „Für viele Kinder und insbesondere die Jugendlichen ist es eine große Umstellung die Handys nicht 24Std dabei zu haben. Nach einer Umgewöhnungszeit finden es aber die meisten super einmal nicht gestresst durch die sozialen Kontakte zu werden, sondern sich auf den Urlaub konzentrieren zu können.“ so Geschäftsführer Jan Vieth.

Auch die neuen Firmenkunden die Camps für ihre Mitarbeiterkinder oder als Werbemaßnahme von Camp Adventure entwickelt bekommen haben sind meist Stammkunden. Dieses Jahr ist die neue Kooperation mit „GEOlino“  im Rahmen der GEOlino-Camps eine tolle Programmergänzung.

 

368 Wörter, 2249 Zeichen

 

Informationen und Anmeldungen unter www.campadventure.de oder telefonisch unter 040 – 410094900.

 

Pressekontakt

Camp Adventure e.K. – Laufgraben 16 – 20146 Hamburg - Deutschland

Ansprechpartner Jan Vieth - Fon 040 41900 949 00 - Fax 040 41900 949 99

facebookgoogle+

Über diese Seite

 

Kontakt

www.campadventure.de
office@campadventure.de
+49 40 4100 949 00
Laufgraben 16, Hamburg
Deutschland