Alles begann mit einem Studien- Projekt von Jan Vieth im Jahr 2002. Auf seinen Erfahrungen aus Camps in Kanada, den USA und Australien aufbauend, wollte er eine Kombination der verschiedenen Grundprinzipien auch in Deutschland einführen.

Hierbei sind die Hauptaspekte nicht einfach nur ein abwechslungsreiches Programm oder eine tolle Unterkunft. Viel mehr geht es um den Zusammenhalt, der in der internationalen Camp- Gemeinschaft aufgebaut und gefördert wird. Egal ob Kind, Jugendlicher oder Teamer, egal aus welchem Land oder Kulturkreis - alle sollen sich wohlfühlen und gemeinsam eine unvergessliche Zeit erleben. Bei uns werden Freundschaften geschlossen, obwohl man tausende von Kilometern voneinander entfernt wohnt. Unsere erfahrenen Camper schließen Neuankömmlinge sofort mit ein, da sie genau aus diesem Grund unsere Camps so mögen. Sie kommen um neue Freundschaften zu finden und Alte wieder aufzufrischen. Viele Eltern berichten uns nach den Sommercamps von gegenseitigen Besuchen, die teilweise bis Frankreich, Spanien oder Kanada führten. Ebenso erzählen sie uns von der gestiegenen Motivation ihrer Kinder dem Sprachunterricht in der Schule nun eventuell doch etwas aufmerksamer zu lauschen, damit sie sich im nächsten Sommer im Camp besser unterhalten können.  

Eines weiteres unserer Grundprinzipien ist: Sport ist nicht da, um zu gewinnen oder zu verlieren, sondern um gemeinsam Spaß zu haben. Kinder und Jugendliche können bei uns Selbstvertrauen tanken und lernen selbstständiger zu werden. Natürlich gibt es bei uns auch Konflikte, die wir aber immer versuchen gemeinsam zu lösen.

Wir sind kein riesiges Unternehmen oder ein Konzern- bei uns ist es familiär. Unser Gründer, Jan Vieth, kennt alle Teamer persönlich und bildet diese zusammen mit unserem Coaching Team auch aus. Wir haben ca. 150 Teamer aus ca. 30 unterschiedlichen Nationen pro Jahr im Einsatz, die durchschnittlich für 4 Wochen in unseren Camps im Einsatz sind. Unser internationales Büro Team setzt sich aus 12 Mitarbeitern zusammen, die in Kanada, Spanien und Deutschland agieren. Wir haben jedes Jahr Teilnehmer aus fast 40!!! unterschiedlichen Nationen und unsere Wiederkommer Rate von über 70% spricht ebenfalls für sich. Auch wenn man es nicht jedem Recht machen kann, haben wir seit unserer Gründung noch keine einzige Regressforderung von Eltern erhalten.

Wir legen größten Wert darauf jedes Kind als Individuum zu berücksichtigen und machen deswegen keine Massencamps mit 1000 Teilnehmern. Wir sind ebenso kein „Sauf- Party-Strand“ Jugendreiseveranstalter. Jegliche Form von Gewalt und Drogen- auch Alkohol und Zigaretten- sind für alle Teilnehmer, egal welchen Alters, ausgeschlossen.

Wir wissen, dass es ein unglaublicher Vertrauensvorschuss ist, wenn Eltern uns ihr Kind anvertrauen. Deswegen ist uns auch bewusst, dass viele Fragen auftauchen. Fragt uns gerne aus - wir versuchen alle eure Fragen bestmöglich zu beantworten.


Kooperationen


Seit fast 10 Jahren sind wir für die Schulungen und Camps für den Verein „Keine Macht den Drogen“ verantwortlich. Hier bilden wir Schüler und Lehrer in dem Bereich Drogenprävention zu Multiplikatoren aus.

Weiterhin setzen wir uns aktiv für die Qualitätsstandards und internationale Beziehungen bei der European Ropes Course Association, dem Reisenetz und dem Bundesforum (Fachverband für Kinder und Jugendreisen) ein. Mit vielen Universitäten sind wir in einem weltweiten Netzwerk verbunden und kooperieren bei der Entwicklung unserer Ausbildungen und Programme. Durch den International Camping Fellowship (ICF - Weltverband der Camps)  in dem Jan Vieth als Botschafter für Deutschland aktiv ist, haben wir viele weltweite Partnercamps mit denen wir im Austausch von Teilnehmern, Betreuern und auch neuen Schulungsinhalten stehen.

Im Rahmen unserer Programme kooperieren wir mit namhaften Partnern wie der VfB Stuttgart, dem FC Valencia, der European Space Agency und vielen weiteren.

Wir sind deutschland- und europaweit für unsere innovativen Programme und unsere mit Sorgfalt ausgewählten Betreuer bekannt geworden. Deswegen werden wir als Berater und Ausbilder für viele deutsche und europäische Kinder- und Jugendreiseveranstalter engagiert. Auch beraten wir seit mehr als 8 Jahren Hotels, Resorts, Freizeitparks und Regionen in innovativen Abenteuerprogrammen für Kinder, Jugendliche und Familien sowie Seminargruppen. Mehr Informationen hierzu unter CONSULTING.


facebookgoogle+

Über diese Seite

 

Kontakt

www.campadventure.de
office@campadventure.de
+49 40 4100 949 00
Laufgraben 16, Hamburg
Deutschland